HINTER-DEM-OHR-HÖRGERÄTE (HDO)

Sie suchen ein neues Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO)? Dann sind Sie bei uns goldrichtig! In unseren Fachgeschäften in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach können Sie alle Hörgeräte kostenlos testen. Hier führen wir Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte der weltweiten Marktführer (ReSound, Widex, Starkey, Phonak, Signia, Oticon). Unser Team freut sich darauf, Sie zu beraten!

WAS SIND HINTER-DEM-OHR-HÖRGERÄTE?

Wie der Name schon vermuten lässt: Bei Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten liegt der Großteil der genutzten Technik hinter dem Ohr. Hierbei wird zwischen drei verschiedenen Varianten unterschieden: Hörsysteme mit Dickschlauch, Hörgeräte mit Dünnschlauch und Hörsysteme mit ausgelagertem Lautsprecher im Gehörgang (RIC, engl. Receiver in the canal).

Hörsysteme mit Dickschlauch
 

  • Robust

  • Leichte Handhabung

  • Bei leichter bis schwerer Hörminderung

Hörgeräte mit Dünnschlauch
 

  • Sehr unauffällig

  • Für enge Gehörgänge

  • Bei leichter bis mittlerer Hörminderung

Hörsysteme mit ausgelagertem Lautsprecher RIC

  • Nahezu unsichtbar

  • Beste Klangeigenschaften dank ausgelagertem Lautsprecher

  • Bei leichten bis schweren Hörminderungen

Informationen zu Hörsystemen mit Dickschlauch

Das HdO mit Dickschlauch ist die klassische Bauform der HdO-Hörgeräte. Die hinter dem Ohr liegende Technik wird an eine Maßfertigung für das Ohr, eine Otoplastik, mittels eines Schallschlauchs angeschlossen.

So wird der verstärkte Schall des Hinter-dem-Ohr-Hörgeräts über den Schallschlauch durch die Maßfertigung in den Gehörgang geleitet. Durch ihre Größe eignen sich diese Systeme für hochgradige Hörverluste, da sie eine enorme Lautstärke erzielen können.

Aber auch bei motorischen Beeinträchtigungen kann ein HdO-Hörgerät mit Dickschlauch gut eingesetzt werden, da es gut zu greifen und robust ist.

Wichtiger Hinweis: Der Schallschlauch sollte spätestens alle drei Monate erneuert werden, um eine ideale Schallleitung zu gewährleisten. Weitere Informationen und Hilfe erhalten Sie in unseren Filialen in Köln, Bonn und Bergisch Gladbach.

Informationen zu Hörsystemen mit Dünnschlauch

Beim HdO-Hörgerät mit Dünnschlauch wird das hinter dem Ohr liegende Gehäuse an einen Dünnschlauch angeschlossen.

Dieser Dünnschlauch kann zur Anbindung an den Gehörgang mit einem maßgefertigten Ohrpassstück, der Otoplastik, oder einem Standardaufsatz, dem Dome, ausgestattet werden.

Wie der Name verrät, ist der Durchmesser des Dünnschlauches deutlich geringer als beim Dickschlauch und somit kosmetisch deutlich unauffälliger.

Sollte ein Hörgerät möglichst dezent oder die Gehörgänge sehr eng sein, kann dieses Modell zum Einsatz kommen. Durch den geringen Schlauchdurchmesser eignet sich diese Gerät-Variante allerdings nur für leichten bis mittleren Hörverlust.

Informationen zu Hörsystemen mit ausgelagertem Lautsprecher RIC

Ein HdO-RIC Hörsystem hat den Lautsprecher, über den der verstärkte Schall abgegeben wird, in den Gehörgang ausgelagert. Das hinter dem Ohr liegende Gehäuse ist über ein dünnes Kabel mit dem im Ohr liegenden Lautsprecher verbunden.

Der Lautsprecher kann mit einer Maßanfertigung, der Otoplasik, oder einer Standardanbindung, dem Dome, an den Gehörgang angepasst werden.

Durch die direkte Schallabgabe im Gehörgang wird eine verbesserte Klangqualität erzielt.

Zudem sind HdO-RIC-Hörgeräte sehr unauffällig, da die Kabel der hinter dem Ohr liegenden Technik zum im Ohr liegenden Lautsprecher noch dünner sind als ein Dünnschlauchsystem.

Da es die ausgelagerten Lautsprecher in verschiedenen Leistungsstufen gibt, können RIC Systeme für leichte bis hochgradige Hörminderungen eingesetzt werden. Mittlerweile handelt es sich um die Bauform mit dem größten Marktanteil in Deutschland.

ALTERNATIVE: IN-OHR-HÖRGERÄT

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte entsprechen nicht Ihren Vorstellungen? Kein Problem! Wir führen auch die neuesten In-Ohr-Hörgeräte (IdO). Diese Hörsysteme liegen komplett im Gehörgang bzw. in der Ohrmuschel. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine individuelle Beratung (Kostenloser Hörtest inklusive). Unser Team freut sich auf Ihren Kontakt!

ÜBRIGENS:

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte können auch Tinnitus-Patienten helfen. Sie leiden an Tinnitus? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Unsere erfahrenen Hörakustiker können Ihnen helfen.

Häufig gestellte Kundenfragen (FAQ)

Welche Vorteile haben Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?
  • Universell einsetzbar: Die HdO-Geräte sind für jeden Grad der Hörminderung geeignet.
  • Gute Belüftung des Ohres: Aufgrund der Bauart ist eine gute Belüftung des Ohres gewährleistet.
  • Einfache Bedienung: Große Tasten sorgen für einfache Bedienbarkeit.
  • Bessere externe Steuerung per App: Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte lassen sich sehr gut durch die dazugehörige Smartphone-App steuern.
  • Einfache Reinigung: Die Reinigung der HdO-Hörgeräte ist sehr simpel, da nur die Ohrhörer gereinigt werden müssen.
  • Hohe Robustheit: Das außenliegende Gehäuse schützt die Technik. So stecken Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme auch ein Sturz in der Regel besser weg als In-Ohr-Hörgeräte.
  • Bessere Technik: Die Technik der HdO-Hörgeräte muss nicht so stark komprimiert werden wie bei der IdO-Variante. Das ermöglicht vergleichsweise mehr Möglichkeiten.
  • Weniger Batteriewechsel: Die Hörgerätbatterien bei HdO-Hörgeräten sind größer als bei IdO-Systemen.
  • Akkubetrieb möglich: Sie interessieren sich für Hörgeräte mit Akku? Auch diese Möglichkeit ist gegeben bei HdO-Hörgeräten.
Welche Nachteile haben Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?
  • Höhere Sichtbarkeit: Im Gegensatz zu IdO-Hörgeräten sieht man Hdo-Systeme natürlich mehr.
  • Geringerer Tragekomfort: Bei einem HdO-Gerät hat man das Gehäuse am Ohr hängen. Es gibt Menschen, die das als störend empfinden.
  • Austausch des Schlauchs: Bei Hinter-dem-Ohr-Hörsystemen mit Schlauch muss dieser regelmäßig ausgetauscht werden.
  • Druckstellen möglich: Vor allem bei Brillen-, Hut- und Kappenträgern kann es bei der Verwendung von HdO-Geräten zu Druckstellen kommen.
Welche Marken haben die besten Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?

In unseren Hörakustik-Fachgeschäften in Köln (Lindenthal/Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach führen wir immer die weltweiten Marktführer auf dem Hörgeräte-Markt. Diese sind zum jetzigen Zeitpunkt ReSound, Widex, Starkey, Phonak, Signia und Oticon.

Wie gut sind Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte sind sehr vielseitig einsetzbare, zuverlässige und robuste Hörgeräte, die (eine gute Beratung und Geräteauswahl vorausgesetzt) eine hohe Zufriedenheit garantieren. Diese Geräte eignen sich nicht für Personen, deren Hörhilfe unsichtbar bleiben soll. Für alle weiteren Kunden können HdO-Hörgeräte eine sehr gute Option sein. Hierzu beraten Sie unsere Hörakustiker sehr gerne.

Was kosten Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?

Die Kosten für Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte variieren je nach Marke, Ausstattung und Zubehör. Die von uns angebotenen Hörgeräte bewegen sich in einer Preisspanne zwischen 700 und 3.200 Euro. Ihre Krankenkasse deckt in der Regel 700 Euro ab. Den Rest müssen Sie selbst bezahlen. Krankenkassen zahlen Ihnen alle sechs Jahre ein neues Hörgerät.

Welche HdO-Hörgeräte gibt es?

Neben der oben aufgeführten Aufteilung in Hörsysteme mit Dickschlauch, Hörgeräte mit Dünnschlauch und Hörsysteme mit ausgelagertem Lautsprecher im Gehörgang (RIC) gibt es noch eine weitere Klassifizierung in digital-gesteuerte, volldigitale und analoge HdO-Hörgeräte. Analoge HdO-Geräte gibt es heute kaum noch. „Intelligente“ volldigitale HdO-Systeme sind der Standard.

Wie reinigt man Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte lassen sich sehr einfach reinigen. Das Gehäuse reinigt man am besten mit einem weichen Mikrofasertuch. Auch das Ohrpassstück (Otoplastik) und das Schirmchen (Dome) sollten Sie regelmäßig reinigen. Hierfür gibt es spezielle Desinfektionsmittel und Spezialbürsten. Auch sehr weiche Zahnbürsten können für die Reinigung genutzt werden. Sprechen Sie uns an, wenn es Probleme gibt oder Sie eine Hörgerät-Reparatur benötigen.

Woran erkennt man gute Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte?

Gute Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte erkennt man daran, dass sie bequem sitzen und ein perfektes Hörerlebnis bieten. Dieses Ergebnis erreichen Sie durch eine Premium-Beratung und Software-Optimierung (siehe Hörgerät einstellen).  Für jeden Menschen gibt es das ideale Hörsystem. Unsere erfahrenen Hörakustikerinnen und Hörakustiker helfen Ihnen sehr gerne beim Hörgeräte-Vergleich und führen Sie schnell und sicher ans Ziel. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

Kontakt

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2020 | Alle Rechte vorbehalten