Hörgeräte mit Akku können eine große Hilfe sein

HÖRGERÄTE MIT AKKU

Hörgeräte mit Akku sind eine echte Erleichterung. Sie sind es leid, regelmäßig neue Hörgerät-Batterien kaufen zu müssen? Sie möchten ein Hörsystem mit wiederaufladbarem Akku? Dann sind Sie bei uns goldrichtig! In unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach haben wir genau die Hörgeräte mit Akku, die Sie suchen. Markenübergreifend.

WIEDERAUFLADBARE HÖRSYSTEME NUR HINTER DEM OHR

Eine wichtige Information vorab: In-Ohr-Hörgeräte sind (noch) ausschließlich batteriebetrieben. Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte gibt es als Akku-, Batterie- und Hybrid-Variante. Welche Variante welche Vorteile bei Hörverlust bringt, erläutern Ihnen unsere Experten gerne.

WIE FUNKTIONIEREN HÖRGERÄTE MIT AKKU?

Hörgeräte mit Akku bieten Ihnen den Vorteil, nie wieder Batterien wechseln zu müssen. Ein aufgeladenes Hörsystem bietet eine Laufzeit von einem kompletten Tag (24 Stunden), selbst wenn 12 Stunden von dieser Zeit ein Streaming zum TV oder Smartphone erzeugt wird per Bluetooth oder WLAN. Stellen Sie Ihr Hörsystem einfach abends auf die Ladestation. Dort wird der Akku, in der Regel ein Lithium-Ionen-Akku, über Nacht aufgeladen.

Testen Sie jetzt unsere Hörgeräte mit Akku

Wir beraten Sie markenübergreifend

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern sind wir nicht markengebunden. So führen wir in unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach nicht nur eine oder wenige Marken. Bei uns bekommen Sie die Hörgeräte der weltweit führenden Hersteller. Ob Widex, Phonak, Starkey, Oticon, ReSound oder Signia – wir haben alle Qualitätsmarken vor Ort. Bei der Suche nach dem idealen Gerät beraten wir Sie deshalb natürlich markenunabhängig.

Ein Hörgerät mit Akku ist sehr praktisch

Hörgeräte mit Akku:
Wie lange hält eine Akku-Ladung?

Wie lange eine Akku-Ladung bei Ihrem Hörgerät mit Akku hält, hängt natürlich auch von der Art der Nutzung ab. Viele Kunden berichten davon, zwei Tage mit einer Akkuladung ausgekommen zu sein. Die Ladestation für das Hörsystem kann bis zu acht Tage genutzt werden, ohne am Strom zu sein.

UNSERE MARKEN-PALETTE

Die Produktvorteile in Kürze

Wiederaufladbare Hörgeräte sind sehr praktisch und technisch komplex. Deshalb gehören sie zu den teureren Geräten im Angebot (Produkt-Klassen „Premium“ und „Premium +“). Sie interessieren sich trotzdem für die Akku-Technologie, die Ihnen den Alltag deutlich erleichtern wird? Bei uns können Sie alle Hörgeräte kostenlos testen. Vereinbaren Sie dazu jetzt einen Termin bei uns. Unsere Hörberater/innen freuen sich auf Ihren Kontakt!

Diese Vorteile bieten wiederaufladbare Hörgeräte:

  • Nie wieder Batterien kaufen, dadurch Geld sparen und die Umwelt schonen

  • Nie wieder die kleinen Batterien ins Hörgerät reinbekommen müssen

  • Mit kurzer Ladezeit lange mit Strom versorgt sein

  • Einfache Bedienung (LED an der Ladestation zeigt immer, wie weit der Aufladevorgang ist)

Häufig gestellte Kundenfragen (FAQ)

Welche Arten von Hörgerät-Akkus gibt es?

Aktuell gibt es vier verschiedene Akku-Varianten auf dem Markt: Lithium-Ionen-Akkus, Silberoxid-Zink-Akkus und Nickel-Metallhydrid-Akkus.

  • Lithium-Ionen-Akkus: Diese Technologie (Li-Ion) ist die am häufigsten genutzte bei Hörgeräten mit Akku. Das liegt zum einen am sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, zum anderen an den günstigen Ladeeigenschaften (hohe Ladekapazität). Der Nachteil dieser Akku-Bauart ist einzig, dass sie nicht ausgetauscht werden kann und im Hörsystem fest verbaut ist. Bei einer langen Lebensdauer von mindestens (!) vier Jahren kann man diesen Nachteil aber in der Regel gut verschmerzen.
  • Silberoxid-Zink-Akkus: Die AgZn-Akkus haben eine Haltwertzeit von ca. einem Jahr, können dafür aber problemlos ausgetauscht werden. Sie überzeugen durch gute Ladeeigenschaften (Aufladung in der Regel erst nach mehr als 24 Stunden). Diese Akku-Art ist relativ teuer und wird deshalb nicht ganz so häufig in Hörsystemen verbaut wie Lithium-Ionen-Akkus.
  • Nickel-Metallhydrid-Akkus: Der große Vorteil von NiMH-Akkus ist der Preis. Im Vergleich zu den beiden anderen Akku-Varianten sind Nickel-Metallhydrid-Akkus die günstigsten. Sie können ausgetauscht werden (wie Silberoxid-Zink-Akkus), müssen aber in der Regel schon nach weniger als 24 Stunden aufgeladen werden. Diese Akku-Art bestimmte die Startphase der wiederaufladbaren Hörgeräte, ist heute aber weitgehend von Lithium-Ionen-Akkus verdrängt worden.
  • Hybrid-Akkus: Diese Variante findet man bei Nickel-Metallhydrid-Akkus. Sie erlauben es dem Hörgerät-Nutzer das Hörsystem wahlweise im Akku- oder Batterie-Betrieb zu nutzen.

Sie sind nicht sicher, welche Variante für Sie die optimale ist? Wir beraten Sie gerne. Unser Team freut sich auf Ihren Kontakt!

Welche Hörgeräte mit Akku gibt es?

Mittlerweile bieten alle großen Hörgeräte-Hersteller wiederaufladbare Hörsysteme an. In unseren Filialen in Köln, Bonn und Bergisch Gladbach haben wir jederzeit mehr als 12 Hörgeräte-Varianten mit Akku vor Ort. Lassen Sie sich diese Exemplare von unseren Hörakustikern erklären und persönlich zeigen. Übrigens: Wir führen auch BiCROS- und CROS-Hörgeräte mit Akku.

Gibt es In-Ohr-Hörgeräte mit Akku?

Aktuell gibt es (noch) keine In-Ohr-Hörgeräte, die mit Akku betrieben werden können. Wiederaufladbare Hörsysteme sind aktuell immer Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte.

Was kosten Hörgeräte mit Akku?

Wie bei allen Hörsystemen variieren auch die Preise von Hörgeräten mit Akkus – je nach Hersteller, Akku-Art und individueller Ausstattung. In der Regel kosten wiederaufladbare Hörsysteme bei uns zwischen 1500 und 3200 Euro. Krankenkassen zahlen in der Regel 700, Euro. Die Differenz zum Gesamtbetrag muss selbst übernommen werden. Übrigens: Alle sechs Jahre können Sie bei Ihrer Krankenkasse ein neues Hörgerät beantragen.

Was ist besser: Hörgeräte mit Akku oder Batterie?

Soll das nächste Hörgerät einen Akku haben oder wieder mit Batterie betrieben werden? Die folgende Liste der Vor- und Nachteile könnte Ihnen die Entscheidung erleichtern:

Was sind die Vorteile von Hörgeräten mit Akku?

  • Höherer Komfort: Wer ein Hörsystem mit Akku besitzt, legt es abends entspannt auf die Ladestation und braucht sich dauerhaft um nichts weiter zu kümmern.
  • Keine Ausfälle: Mit einem funktionierenden Akku in der Hörhilfe gibt es keine bösen Überraschungen mehr. Wo Batterien unterwegs schon mal gerne leergehen, ist ein Akku ein sehr zuverlässiger Begleiter.
  • Weniger Aufwand: Das Austauschen von Hörgerätbatterien macht niemand gerne. Sparen Sie sich diesen Aufwand mit einem Akkuhörgerät.
  • Nachhaltigkeit: Leere Batterien müssen ersetzt und entsorgt werden. Wiederaufladbare Akkus verursachen deutlich weniger Sondermüll.

Was sind die Nachteile von Hörgeräten mit Akku?

  • Höhere Anschaffungskosten: Die Kosten von wiederaufladbaren Hörsystemen liegen über denen von batteriebetriebenen Hörhilfen. In der Regel kostet ein Hörgerät mit Akku etwa 100 Euro mehr als ein vergleichbares batteriebetriebenes Hörsystem.
  • Keine In-Ohr-Hörgeräte: Bislang gibt es (noch) keine In-Ohr-Hörgeräte mit Akku. Wer den Komfort eines Akkus genießen möchte, muss aktuell auf ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät setzen.
  • Mehr Eigeninitiative: Der Akku eines Hörsystems muss in der Regel täglich aufgeladen werden, das Hörgerät entsprechend immer auf die Ladestation gelegt werden.
  • Stromquelle benötigt: Zum Aufladen Ihres Akkus benötigen Sie eine Stromquelle. Da die Ladestationen sowohl über Steckdosen als auch über USB-Anschlüsse funktionieren, ist dieser Hinweis aber wohl eher theoretischer Natur.
Wie funktioniert die Aufladung eines Hörgeräts mit Akku?

Die Aufladung eines Hörgeräts mit Akku ist sehr simpel. Legen Sie Ihre Hörhilfe dazu einfach am Abend auf die dazugehörige Ladestation, die wiederum an der Steckdose angeschlossen wird. Der Lithium-Ionen-Akku (oder jeder andere Akku) wird dann von alleine über Nacht aufgeladen. Eine LED-Anzeige signalisiert Ihnen jederzeit, wie der Ladestatus ihres Hörsystems ist.

Gibt es Hörgeräte mit Akku ohne Zuzahlung?

Hörgeräte, die komplette von der Krankenkasse übernommen werden, erfüllen in der Regel ihre Aufgabe sehr solide und zuverlässig. Hierzu gehören aktuell leider noch keine wiederaufladbaren Hörgeräte. Hier ist immer eine Zuzahlung notwendig. Bereits mit einer Zuzahlung von einmalig 800 EUR kann man ein Hörsystem mit Akku finanzieren.

Welche Rolle spielt die App bei einem Hörgerät mit Akku?

Moderne Hörsysteme verfügen über die Möglichkeit, sie mit einer App des Herstellers auf dem Smartphone zu koppeln. Auf diese Weise können Einstellungen bequem am Smartphone vorgenommen werden. Das betrifft natürlich auch Hörgeräte mit einem Lithium-Ionen-Akku, Silberoxid-Zink-Akku oder Nickel-Metallhydrid-Akku. Hier werden über die App jedoch keine konkreten Einstellungen am Akku selbst vorgenommen. Die App bietet eher Möglichkeiten zur bequemen Kopplung der Geräte mit externen Soundquellen oder zur Nutzung von voreingestellten Modi, z.B. im Restaurant- oder Konzert-Modus.

Woran erkennt man gute Hörgeräte mit Akku?

Achten Sie bei der Auswahl eines neuen Hörgeräts darauf, dass es bequem und vor allem leistungsstark ist. Bei einer Hörhilfe mit einem wiederaufladbaren Akku sollten Sie sich zudem zu den einzelnen Akkuarten und ihren Vor- und Nachteilen sowie zur damit verbundenen Ladesituation beraten lassen. Die Hörakustik-Experten in unseren Filialen helfen Ihnen sehr gerne beim Hörgeräte-Vergleich oder sorgen für Klarheit, indem ein kostenloser Hörtest gemacht wird. Wir freuen uns sehr auf Ihren Kontakt!

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

Kontakt

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2021 | Alle Rechte vorbehalten