IN-OHR-HÖRGERÄTE

Sie interessieren sich für ein In-Ohr-Hörgerät? Dann sind Sie bei uns goldrichtig! In unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach bieten wir Ihnen jederzeit die besten In-Ohr-Hörgeräte der weltweit führenden Marken. Wann dürfen wir Sie bei uns begrüßen und beraten?

WAS SIND IN-OHR-HÖRGERÄTE?

Sie interessieren sich für ein In-Ohr-Hörgerät? Dann sind Sie bei uns goldrichtig! In unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach bieten wir Ihnen jederzeit die besten In-Ohr-Hörgeräte der weltweit führenden Marken. Wann dürfen wir Sie bei uns begrüßen und beraten?

FÜR WEN EIGNEN SICH
IN-OHR-HÖRGERÄTE?

Je größer der Gehörgang einer Person ist, desto besser kann ein In-dem-Ohr-Hörgerät dort „versteckt“ werden. Demnach eignen sich IdO-Hörsysteme besonders gut für Menschen mit großen Gehörgängen. Des Weiteren empfehlen wir Im-Ohr-Hörgeräte bei Kunden, die eng anliegende Ohrmuscheln haben. Ebenso prädestiniert sind Menschen, die an Hörverlust bzw. Hörminderungen leiden, die in erster Linie tiefe Frequenzen betreffen.

FÜR WEN EIGNEN SICH IN-OHR-HÖRGERÄTE NICHT?

In-Ohr-Hörgeräte eignen sich nicht so gut für Menschen mit sehr engen Gehörgängen und Hochtonminderungen. Hier kann es zu einer Übertragung von körpereigenen Geräuschen, wie der Stimme, dem Herzschlag, Kaugeräuschen oder der Atmung kommen. Die Hörberater in unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach beraten Sie hierzu sehr gerne. Auch ein kostenloser Hörtest gehört zu unserem Service.

In-Ohr-Hörgeräte Pro & Contra

  • Geeignet für Menschen…

    … mit weiten Gehörgängen

    … mit Tieftonminderungen

    … enganliegenden Ohrmuscheln

  • Weniger geeignet für Menschen…

    … mit engen Gehörgängen

    … mit Hochtonminderungen

ALLE FÜHRENDEN HERSTELLER

In unseren Filialen in Köln (Lindenthal, Brück), Bonn (Kessenich) und Bergisch Gladbach führen wir Hörsysteme der führenden Hersteller. Diese passen wir mit dem Wilms-Akustik-Fit-Verfahren (vgl. Hörgerät einstellen) perfekt Ihren Bedürfnissen an. Ob Signia, ReSound, Oticon, Starkey, Phonak oder Widex – bei WILMS HÖRSYSTEME erhalten Sie alle Fabrikate. Entsprechend markenunabhängig können wir Sie auch beraten.

ALTERNATIVE HÖRSYSTEM-LÖSUNGEN

Bei wem ein In-dem-Ohr-Hörgerät (IdO) nicht in Frage kommt, der muss natürlich trotzdem nicht auf beste Tonqualität verzichten. Alternativen zu einem In-Ohr-Hörgerät sind Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte. Bei dieser heute ebenfalls sehr unauffälligen Variante befindet sich ein Teil des Hörsystems hinter dem Ohr. Ein Vorteil von Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten ist, dass es sie auch als Hörgeräte mit Akku gibt. Auch zu diesen Optionen beraten wir Sie gerne!

ÜBRIGENS:

Auch Tinnitus-Patienten können In-Ohr-Hörgeräte helfen. Auch hierzu beraten Sie unsere Experten gerne!

Häufig gestellte Kundenfragen (FAQ)

Welche Vorteile haben In-Ohr-Hörgeräte?
  • Nahezu unsichtbar: IdO-Hörgeräte sind für andere deutlich weniger sichtbar
  • Besser für Brillenträger: Da das Gerät im Ohr liegt, stört es nicht beim Tragen einer Brille
  • Natürlicher Klang: Der Klang ist natürlicher, da das Gerät näher am Trommelfell liegt
  • Besser bei Wind: In-Ohr-Hörgeräte kommen weniger mit Wind in Kontakt und geben bei Wind entsprechend weniger Störgeräusche ab
Welche Nachteile haben In-Ohr-Hörgeräte?
  • Nur für leichten und mittleren Hörverlust geeignet: Bei starkem Hörverlust empfehlen sich leistungsstärkere Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO)
  • Keine Akku-Varianten: Aktuell gibt es noch keine Hörgeräte mit Akku als IdO-Variante
  • Wartung schwieriger: Die Wartung und Hörgerät-Reparatur der sehr kleinen Geräte ist etwas aufwändiger. HdO-Geräte lassen sich in der Regel etwas einfacher warten
  • Filter kann verstopfen: Nutzer mit viel Ohrenschmalz müssen häufiger den Filter austauschen, weil dieser sonst verstopfen kann
  • Batteriewechsel: Die kleineren Batterien in ITE-Hörgeräten müssen häufiger getauscht werden als größere Batterien
  • Nicht geeignet für Kinder: Da diese Hörhilfen eine gewisse Breite des Gehörgangs voraussetzen, sind IdO-Hörgeräte schlecht geeignet für Kinder und Personen mit engen Gehörgängen
  • Feinere Elektronik: Aufgrund der notwendigen Kompaktheit ist die Elektronik eines IdO-Hörgeräts feiner und dadurch etwas empfindlicher
Welche Marken haben die besten In-Ohr-Hörgeräte?

Wir setzen auf die hochwertigen Hörsysteme der Premiummarken Signia, ReSound, Oticon, Starkey, Phonak und Widex. Als absolute Spezialisten auf dem Gebiet der IdO-Hörgeräte gelten vor allem ReSound und Signia. Mit unserem Wilms-Auswahl-Helfer (Hörgeräte-Vergleich) führen wir Sie schnell ans Ziel.

Wie gut sind In-Ohr-Hörgeräte?

Unsere Kundinnen und Kunden sind in der Regel sehr zufrieden mit ihren In-dem-Ohr-Hörsystemen. Sie sind nahezu unsichtbar, bequem und leistungsstark. Lediglich Kunden mit starker Hörschädigung oder einseitigem Hörverlust empfehlen wir Hinter dem Ohr-Hörgeräte bzw. BiCROS- & CROS-Hörgeräte.

Was kosten In-Ohr-Hörgeräte?

Die Preise bei In-Ohr-Hörgeräten orientieren sich an Marke, Modell und Zusatzausstattung. In der Regel liegen die Kosten für ein In-Ohr-Hörsystem bei 900 bis 3.200 Euro. Die Krankenkasse übernimmt bis zu 700 Euro, die Differenz trägt der Kunde selbst. Alle sechs Jahre haben Kassenpatienten einen Ansprung auf ein neues Hörgerät.

Welche Im-Ohr-Hörgeräte gibt es?

Es gibt drei verschiedene Varianten von IdO-Hörgeräten:

  • In-The-Ear-Geräte (ITE, auch Concha-Hörgeräte): Diese Geräte liegen in der Ohrmuschel des Trägers und sind in der Regel hautfarben, um weniger aufzufallen.
  • In-the-Canal-Geräte (ITC): Diese Hörgerät-Art liegt im Gehörgang und ragt nur ein kleines bisschen heraus, ist also kaum zu sehen im äußeren Ohr.
  • Complete-in-the-Canal-Geräte (CITC): Diese extrem kleinen Hörsysteme liegen komplett im Gehörgang des Trägers und sind von außen praktisch unsichtbar. Diese Variante eignet sich ausschließlich für Personen mit einem großen Gehörgang.
Wann nutzt man In-Ohr-Hörgeräte?

In-Ohr-Hörgeräte nutzt man in der Regel dann, wenn nur eine leichte oder mittlere Hörschädigung vorliegt, der Träger des Hörsystems über einen ausreichend breiten Gehörgang verfügt und besonderen Wert auf die Unsichtbarkeit des Geräts legt.

Nutzt man In-Ohr-Hörgeräte bei Hochtonschwerhörigkeit?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann man Hochtonschwerhörigkeit auch mit IdO-Hörgeräten ausgleichen. In der Regel bieten allerdings Hinter dem Ohr-Hörgeräte bessere Ergebnisse, bei Hochtonschwerhörigkeit.

Woran erkennt man gute IdO-Hörgeräte?

Gute In-dem-Ohr-Hörgeräte erkennen Sie daran, dass sie sehr bequem sind und nicht als Fremdkörper wahrgenommen werden. Am wichtigsten ist aber natürlich die perfekte Leistung als Hörhilfe. In unseren Filialen können Sie auch Hörgeräte kostenlos testen, um sich vorab ein gutes Bild machen zu können. Ein Premium-Hörerlebnis ist der beste Indikator für ein gutes In-Ohr-Hörgerät.

Wie reinigt man In-Ohr-Hörgeräte?

Die Reinigung von Hörgeräten, die im Ohr sitzen, ist ebenso simpel wie die anderer Bauarten. Entnehmen Sie hierzu das Hörsystem und reiben es vorsichtig mit einem weichen Mikrofasertuch ab. Für das Reinigen der Öffnungen gibt es Spezialbürsten. Diese und Tipps und Tricks zur Reinigung erhalten Sie in unseren Filialen in Köln, Bonn und Bergisch Gladbach.

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

Kontakt

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2020 | Alle Rechte vorbehalten