Die Vor- und Nachteile von In-Ohr-Hörgeräten (IdO)

17. Mai 2022

Moderne Hörsysteme bieten heute wunderbare Möglichkeiten, Hörverlust weitgehend auszugleichen. Ob Sie dazu In-Ohr-Hörgeräte (IdO) oder Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO) wählen, ist dabei weit mehr als nur Geschmacksache.

Es gibt handfeste Vor- und Nachteile für die jeweiligen Hörgeräte. Diese sind unter anderem abhängig von der Art Ihres Hörverlustes und den anatomischen Gegebenheiten Ihres Ohres.

 

Unterschiede von In-Ohr- und Hinter-dem-Ohr-Hörsystemen

Die Systeme unterscheiden sich in Bezug auf:

  • Leistungsspektrum
  • Preis
  • Größe
  • Leistungsstärke von Batterien bzw. Akkus
  • Handhabung

 

Die Vor- und Nachteile von In-Ohr-Hörgeräten (IdO)

Welche IdO-Hörgeräte-Bauformen gibt es?

Zu den IdO-Hörgeräten zählen verschiedene Modelle, die sich im Aufbau deutlich unterscheiden. Die verschiedenen Modelle von In-Ohr-Hörgeräten haben wiederum unterschiedliche Vorteile.

Man unterscheidet IdO-Hörsysteme in:

IIC-Hörgeräte (Invisible-in-the-Canal):

iic hoergeraete wilms

  • Sie sind die kleinsten Hörgeräte, die es gibt und von außen nicht zu sehen. Sie sitzen direkt am Trommelfell. 

CIC-Hörgeräte (Completely-in-the-canal)

cic hoergeraete wilms

  • Sie sind sehr klein und von außen nur geringfügig zu sehen. Sie werden in den Gehörgang eingesetzt und an einem Nylonfaden herausgezogen.

ITC-Hörgeräte (In-the-Canal)

itc hoergeraete wilms

  • Sie sitzen am Eingang des äußeren Gehörgangs und sind etwas größer.

Concha-Hörgeräte

ite hoergeraete wilms

  • Sie sind die größten In-Ohr-Hörgeräte und sitzen in der Hörmuschel. Concha-Hörsysteme füllen das Ohr ganz aus. Durch farbliche Anpassung sind sie aber trotzdem unauffällig.

Die Vorteile der In-Ohr-Hörgeräte:

  • Optik: Der Hauptgrund für die Wahl eines In-Ohr-Hörgeräts ist die Unauffälligkeit, also ästhetische Gründe. Vor allem die IIC und CIC-Modelle sind nahezu unsichtbar.
  • Gut geeignet für Brillenträger: Bei den IdO-Geräten ist dem Brillenbügel nichts im Weg, auch beim Tragen von Masken verhakt sich hier nichts.
  • Leicht einzusetzen: Das Einsetzten der Hörhilfen ist sehr einfach und schnell.
  • Natürliches Richtungshören: Weil bei den Geräten die Position des Mikrophons in der Ohrmuschel liegt, ist das Richtungshören besonders natürlich. (Bei HdO-Hörgeräten wird der Schall ja hinter dem Ohr aufgenommen.)

Die Nachteile der In-Ohr-Hörgeräte:

  • Nicht geeignet bei schwerem Hörverlust: In-Ohr-Hörgeräte haben aufgrund ihrer geringen Größe weniger Platz für Technik. Die Verstärkung des Schalls ist deshalb nicht so leistungsstark wie bei HdO-Geräten.
  • Preis: IdO-Hörgeräte sind in der Regel etwas teurer als HdO-Systeme mit vergleichbarer Leistung.
  • Nicht geeignet bei zu kleinem, engem Gehörgang: Das Gerät passt hier möglicherweise nicht hinein.
  • Häufiger Batteriewechsel (z.T. noch keine Akku-Version): Von den In-Ohr-Hörgeräten gibt es nur die größeren Geräte als Akku-Version. (ITC- oder Concha-System)
  • Reinigung: Die Geräte müssen häufiger und aufwendiger gereinigt werden.

 

Die Vor- und Nachteile von Hinter-dem Ohr-Hörgeräten

Welche HdO-Hörgeräte-Bauformen gibt es?

Hinter dem Ohr-Hörgeräte (HdO) sind in der Bauweise untereinander vergleichbar. Sie unterscheiden sich vor allem in der Dicke des durchsichtigen Hörschlauches und der Größe des Gehäuses hinter dem Ohr.

In dem Gehäuse hinter dem Ohr sitzt der überwiegende Teil der Technik, im Gehörgang dagegen sitzt nur die kaum sichtbare angepasste Orthoplastik. Die unauffälligsten Hdo-Systeme sind HDO-RIC-Hörsysteme (Receiver-In-Canal). Hier ist der Lautsprecher in den Gehörgang verlagert und das sehr kleine Gehäuse ist nur mit einem dünnen Kabel mit dem Lautsprecher verbunden.

Die Vorteile der HdO-Hörsysteme

  • Leistungsstärke: Sie sind auch bei starkem Hörverlust bestens geeignet.
  • Leistungsspektrum: Mit HdO-Geräten lassen sich die allermeisten Arten von Hörverlust bestmöglich ausgleichen.
  • Leistungsstärkere Batterien und Akkus: Das Gehäuse bietet mehr Raum für Batterien und Akkus, die somit seltener gewechselt bzw. geladen werden müssen.
  • Leichtere Bedienbarkeit: An HdO-Systemen gibt es sichtbare Schalter, während IdO-Hörgeräte ausschließlich über Fernbedienungen oder Smartphones bedient werden können. Auch der Batteriewechsel ist leichter, weil das Hörgerät nicht so winzig ist.
  • Anatomie: HdO-Hörsysteme sind auch bei kleineren/engeren Gehörgängen geeignet, auch für Kinder.
  • Preis: Sie sind meist preiswerter als IdO-Geräte mit vergleichbarer Leistung.

Die Nachteile der Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

  • Optik: Sie sind etwas auffälliger und sichtbarer als IdO-Hörgeräte.
  • Schlechter geeignet für Brillenträger/innen & Sportler/innen: Weil sich Hörgerät und Brille in die Quere kommen können, sind IdO-Hörgeräte für manche Brillenträger/innen und auch Sportler/innen etwas besser geeignet.
  • Handhabung: Sie sind etwas schwieriger einzusetzen, was bei Menschen mit motorischen Einschränkungen problematisch sein könnte.

 

Fazit:

Die Wahl des Hörgerätes hängt in erster Linie von der Art Ihres Hörverlusts ab. Das Ziel sollte sein, dass Ihr Hörvermögen möglichst weitgehend wieder hergestellt und Beschwerden wie Tinnitus ausgeglichen werden.

Eine persönliche Beratung durch erfahrene Hörakustiker/innen ist in jedem Fall ein wichtiger Schritt, um hier die bestmögliche Wahl zu treffen. Hörexpert/innen können Ihnen die Vor- und Nachteile in Bezug auf Ihre persönlichen Bedürfnisse nochmals anschaulich vor Ort erklären und aufzeigen.

Grundsätzlich sprechen für In-Ohr-Hörgeräte vor allem ihre Unauffälligkeit, also ästhetische Gründe. Die HdO-Ric Systeme sind allerdings auch sehr unauffällig.

Für Brillenträger/innen mit leichtem oder mittelgradigem Hörverlust sind IdO-Hörsysteme vorteilhafter, weil Hörgerät und Brille sich nicht in die Quere kommen.

Die Hinter-dem-Ohr Hörgeräte sind bei Menschen mit erheblichem Hörverlust möglicherweise die beste Wahl. Sie liegen auch preislich etwas unter den im Ohr getragenen Modellen mit vergleichbarer Leistung.

Wenn Sie unter Hörverlust leiden, ist es vor allem wichtig, diesen frühzeitig durch Hörhilfen auszugleichen. Bleibt ein Hörverlust über lange Zeit unbehandelt, verlernt das Gehirn bestimmte Frequenzen zu hören.

Lassen Sie es nicht so weit kommen, moderne Hörgeräte lassen Sie die Welt wieder in Ihrer ganzen Klangfülle erleben. Wir führen alle führenden Marken und beraten Sie entsprechend herstellerunabhängig.

Moderne Hörsysteme lassen Sie die Welt wieder in Ihrer ganzen Klangfülle erleben. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

.

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Machen Sie jetzt den Schritt zu besserem Hören und nehmen Kontakt zu uns auf. Unsere Teams freuen sich darauf, Sie kennenzulernen!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2021 | Alle Rechte vorbehalten