Wie reinigt man Hörgeräte am besten?

09. Juni 2021

Die Frage „Wie reinigt man Hörgeräte am besten?“ beschäftigt viele Trägerinnen und Träger von Hörgeräten. In diesem Ratgeber finden Sie die wichtigsten Tipps zur Hörgerätereinigung und Pflege in mehreren Stufen.

1. Desinfizieren Sie Ihr Hörgerät täglich

Häufig stellen uns Kundinnen und Kunden die Frage, wie oft man ein Hörsystem reinigen sollte. Wir empfehlen eine tägliche Reinigung mit Desinfektionsmittel (Spray) und weichen Reinigungstüchern.

Auf diese Weise werden mögliche Infektionsherde schnell entfernt und eine Grundsauberkeit der Oberfläche ist garantiert. Es gibt auch eine Vielzahl sehr guter Produkte, die bei der Pflege und Reinigung von Hörgeräten helfen. Unsere Akustiker beraten Sie hierzu sehr gerne.

2. Tauschen Sie bei den Geräten regelmäßig den Filter

Einige Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte, sowie die In-Ohr-Hörgeräte verfügen über einen Filter, der ebenfalls regelmäßig gewechselt werden sollte. Auch der Wechsel dieser Filter sorgt dafür, dass Infektionsquellen am Gerät minimiert werden und ein einwandfreies Hören – ohne verstopften Filter - möglich ist.

Das Tauschen zu Hause ist nach einer kurzen Einweisung in unserem Fachgeschäft möglich. Alternativ nehmen unsere Hörakustiker/innen natürlich gerne den Filterwechsel für Sie vor.

3. Trocknen Sie Ihre Hörgeräte mit UV-Bestrahlung

Auch das regelmäßige Trocknen eines Hörgerätes gehört zu einem guten und effektiven Reinigungsprozess und vermeidet zudem Reparaturen, die aufgrund von Feuchtigkeit am oder im Gerät hervorgerufen werden.

In einer speziell für diesen Zweck entwickelten elektrischen Trockenbox wird den Geräten gezielt die Feuchtigkeit entzogen. Gleichzeitig werden bei der Trocknung Keime neutralisiert. Grundsätzlich gilt: Hörgeräte sollten nie nass/feucht werden.

4. Nutzen Sie die kostenlose regelmäßige Inspektion

Als Premium-Hörakustiker bieten wir unseren Kunden alle drei Monate eine kostenlose Inspektion an. Hierbei überprüfen wir die Funktionsfähigkeit Ihrer Hörsysteme und können eventuelle Verunreinigungen in unserer Werkstatt feststellen und entfernen. Auch der Batterie-Wechsel gehört zu dieser Service-Leistung.

Ebenso haben wir jederzeit auf Wunsch die Möglichkeit, eine Nacheinstellung Ihrer Hörsysteme vorzunehmen.

Melden Sie sich hierfür gerne bei uns!

5. Reduzieren Sie die Quellen der Verschmutzung

Einige Schmutz-Quellen lassen sich nicht verhindern. Hierzu gehört natürlich vor allem Ohrenschmalz (Cerumen), auf dessen Produktion Menschen keinen Einfluss haben.

Andere Schmutz-Quellen außerhalb der Ohren können wir jedoch beeinflussen. Muss das Hörgerät beispielsweise neben dem Schminktisch liegen, wenn dort mit Puder hantiert wird?

Hierzu zählen zum Beispiel auch:
• Staub
• Schweiß
• Wasser
• Pollen
• kleine Haare
• Hautschuppen

6. Stellen Sie uns Ihre Fragen

Im Zusammenhang mit der Frage „Wie reinigt man Hörgeräte am besten?“ geben wir Ihnen noch einen letzten Tipp: Fragen Sie im Zweifelsfall lieber einmal mehr nach als einmal zu wenig, wenn Ihnen eine Verunreinigung Ihres Hörsystems auffällt. Unsere Hörakustiker/innen in Köln-Lindenthal, Köln-Brück, Bonn und Bergisch Gladbach helfen Ihnen sehr gerne, schnell und unkompliziert weiter und freuen sich auf Ihren Besuch!

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

Kontakt

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2021 | Alle Rechte vorbehalten