Wann ist ein Hörgerät sinnvoll?

01. März 2021

Wann ist ein Hörgerät sinnvoll? Diese Frage stellen sich viele Menschen. Wir haben für Sie die häufigsten Kundenfragen rund um dieses Thema zusammengefasst und beantwortet. Für alle weiteren Fragen rund um dieses Thema nutzen Sie bitte die Kontaktmöglichkeiten. Unser Akustiker-Team freut sich auf Ihren Kontakt!

 

Welche Anzeichen gibt es für Hörverlust?

Folgende Symptome lassen am Anfang auf eine verminderte Hörfähigkeit schließen:

  • Sie müssen im Alltag häufig nachfragen, was Ihr Gegenüber gesagt hat, obwohl er normal laut spricht (,,Die anderen nuscheln immer so“)
  • Bekannte/Verwandte machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie Audio-Geräte wie den Fernseher, PC-Lautsprecher oder das Radio immer lauter machen
  • Hintergrundgeräusche stören beim Verstehen von Gesprächspartnern (z.B. im Restaurant)
  • Sie überhören akustische Signale wie Klingeln oder das Telefon
  • Sie hören Geräusche wie Vogelgezwitscher nur noch eingeschränkt
  • Sie selbst haben das Gefühl, dass Sie schon mal besser gehört haben

Wichtig: All diese Punkte sind Hinweise auf eine Hörminderung, stellen aber überhaupt kein Problem dar. Mit den heutigen Möglichkeiten, sind Sie schnell wieder bei alter Hörstärke. Ganz ohne großen Aufwand.

 

Gehen Hörprobleme wieder weg?

Nein, in der Regel gehen Hörprobleme nicht wieder von alleine weg. Ausnahmen sind hierbei lediglich akute Erkrankungen der Ohren. Diese kann Ihr Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) vorab ausschließen.

Liegt keine akute Erkrankung vor, empfehlen wir Betroffenen dringend den Einsatz eines Hörsystems. Aus folgendem Grund: Bleiben Hörimpulse (z.B. von Hintergrundgeräuschen) aus, „verlernt“ das Ohr, diese Schallwellen wahrzunehmen. Die Schwerhörigkeit verstärkt sich stetig um einige Dezibel (db) und die Lebensqualität sinkt.

Setzt man aber frühzeitig auf die richtigen Hörsysteme, erhält das Ohr bzw. der Hörnerv weiter die wichtigen Impulse und leitet diese ans Gehirn weiter (Hörtraining). Eine Verbesserung der Hörsituation oder zumindest eine deutliche Verlangsamung der Verschlechterung ist die Folge.

 

Welche Gründe gibt es für Hörprobleme?

Folgende Gründe können zu einem Hörverlust bzw. einer Herabsetzung der Hörschwelle führen:

  • Erkrankungen der Ohren (u.a. Innenohr, Mittelohr)
  • Ein (Knall-)Trauma (z.B. durch einen lauten Knall oder zu laute Musik)
  • Eine Verstopfung im Gehörgang (u.a. Ohrenschmalz, Fremdkörper)
  • Eine Hirnhautentzündung
  • Ein Hörsturz
  • Eine Tinnitus-Erkrankung
  • Das natürliche Nachlassen der Hörfähigkeit

Die erstgenannten Gründe kann auch hier ein HNO-Arzt schnell überprüfen und behandeln. Alterungsbedingte Hörprobleme lassen sich nicht medizinisch behandeln. In diesem Fall ist ein Hörgerät für Betroffene sinnvoll.

Wichtig: Schon ab dem 50. Lebensjahr lässt die natürliche Hörfähigkeit bei einem großen Teil der Menschen nach. Das liegt daran, dass Haarzellen, die vor allem für das Hören hoher Tonfrequenzen zuständig sind, absterben oder ineffektiver arbeiten.

 

Wann ist ein Hörgerät sinnvoll?

Die Frage „Wann ist ein Hörgerät sinnvoll?“ können Sie mit dem Wissen der letzten Abschnitte wahrscheinlich schon selbst gut beantworten.

Ein Hörgerät ist dann sinnvoll, wenn eine Hörminderung vorliegt, diese aber nicht durch eine akute Erkrankung oder ein Trauma verursacht wurde. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wir beraten Sie hierzu genauso gerne wie zu einem Hör-Implantat.

 

Weshalb ist eine frühzeitige Versorgung sinnvoll?

Eine frühzeitige Versorgung mit einem Hörsystem ist sehr empfehlenswert, da mithilfe von Hörgeräten das Nachlassen der Hörfähigkeit verlangsamt oder sogar gestoppt werden kann.

Das liegt daran, dass ein Hörsystem dafür sorgt, dass Schall-Impulse weiterhin an die Hörzellen herangetragen und wahrgenommen werden. Diese „verlernen“ dadurch nicht, die Töne zu hören.

Hörgeräte tragen hilft also auch aktiv dabei, weitere Schwierigkeiten zu verhindern und das Hörvermögen zu erhalten.

 

Was kostet ein Hörtest beim Hörakustiker?

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht einen Hörtest bei einem Hörakustiker seiner Wahl. In unseren vier Fachgeschäften in Köln-Lindenthal, Köln-Brück, Bonn-Kessenich und Bergisch Gladbach erwartet Sie ein komplett kostenloser Hörtest.

Bei diesem finden wir gemeinsam in einem rund 15-minütigen Test (u.a. durch das Hören von Tönen in unterschiedlicher Lautstärke und verschiedenen Höhen) die Ursachen für den Hörverlust heraus. Im Anschluss stellen wir Ihnen mögliche Lösungsmöglichkeiten vor und bieten Ihnen als einer von wenigen Hörakustikern auch den kostenlosen Test eines hochwertigen Hörgerätes.

 

Wer trägt die Kosten für ein Hörgerät?

In der Regel tragen Gesetzliche Krankenkassen wie die AOK, die DAK oder die Techniker Krankenkasse die Kosten für ein Hörgerät oder übernehmen zumindest einen Teilbetrag von aktuell 784,94 Euro.

Wie bei vielen technischen Artikeln gibt es natürlich auch etliche unterschiedliche Hörhilfen. Unser Team berät Sie sehr gerne zur Auswahl und empfiehlt Ihnen ein leistungsstarkes Gerät für Ihre individuellen Anforderungen.

 

Welche Hörgeräte gibt es?

Es gibt Hörgeräte der unterschiedlichsten Marken und Ausführungen. Bei den Marken haben sich die Premium-Anbieter widex, Phonak, Starkey, oticon, ReSound und signia etabliert.

Bei den Hörgeräte-Arten gibt es aktuell folgende Modelle:

Wann welches Hörgerät sinnvoll ist, erklären Ihnen unsere kompetenten Hörakustikerinnen und Hörakustiker sehr gerne bei einer individuellen Beratung zur Auswahl.

 

Tinnitus: Wann ist ein Hörgerät sinnvoll?

Wann ist ein Hörgerät sinnvoll, wenn man an Tinnitus leidet? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Wichtig ist: Ein Hörgerät oder ein so genannter Tinnitus Noiser können bei einem Tinnitus für eine deutliche Verbesserung der Hörsituation führen.

Sprechen Sie unser Team bitte auch hierauf gerne an oder schreiben uns eine Mail an unsere E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir beantworten alle Kunden-Anfragen schnellstmöglich und liefern Ihnen die gewünschten Informationen.

Bei Wilms Hörsysteme aus Köln, Bonn & Bergisch Gladbach haben wir uns dem guten Ton verschrieben – Service ist bei uns gelebte Leidenschaft, denn wir wollen Sie begeistern.

Kontakt

Wilms Hörsysteme GmbH
Dürener Straße 241
50931 Köln

Telefon: 0221 46004499
Telefax: 0221 46004497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookie-Einstellungen

Copyright © Wilms Hörsysteme GmbH 2021 | Alle Rechte vorbehalten